Unterwasser-Mp3-Player zum Schwimmen

  • Mp3-Player für die Anwendung im Schwimmbad

    Wasserdichte Player sind die Aussicht, um nach Allem sogar im Schwimmbad, am Wasser, am Pool, in der Dusche oder aber am Baggersee Musik anhören zu können.

    Wer regelmäßig oder womöglich auch auf Wettbewerbsniveau schwimmt, kennt die Schwierigkeit: Als erstes fällt es relativ schwer, sich überhaupt dafür zu motivieren, in das Schwimmbad zu gehen.

    Wer auf Wettbewerbsniveau und regelmäßig schwimmt, kennt die Schwierigkeit: Es ist schwierig, sich für den Besuch im Schwimmbad aufzuraffen.

    Ist man letzten Endes dort angekommen, quält man sich in das eiskalte Kühle Nass und zieht mit grimmigem Gesicht seine Bahnen.

    Nach spätestens 20 Minuten möchte man einfach nur noch heraus, da man genug von dem Kachelzählen hat. An einem eher schlechten Kalendertag kommt noch hinzu, dass andauernd um irgendwelche Menschen herumschwimmen muss, die die Bahn dichtmachen. Das verhagelt einem auch noch das Gemüt.

    Doch um effizient zu trainieren sollte man allermindestens eine Stunde Wasser bleiben.
    Wenn man nun wenigstens Eine kleine Ablenkung hätte…

    Bestückt mit einem Unterwasser Mp3-Player braucht ihr euch überhaupt keine Sorgen mehr darum zu machen, ob Wassertropfen oder Dreck in den Musikapparat kommt.

    Jetzt sind einige Möglichkeiten da, um trotz Nässe Musikhören zu können. Dies ist ein ziemlich großer Quantensprung, denn bis vor ungefähr zehn Jahren gab es bloß sehr wenige Fabrikate. http://www.wasserplayer.de/

    Schon Im jahre 2004 gab es die ersten Mp3-Player auf dem Markt.
    Diese Mp3-Player waren verhältnismäßig gigantisch, sperrig und sogar recht schäbig.
    Über längere Zeit gab es jene Fabrikate nicht, da sie niemand kaufte.
    Kurze Zeit darauf existierten allerdings schon die allerersten nicht mehr so großen Fabrikate.

    Jetzt sind verschiedene Fabrikate auf dem Markt, welche es alle gut sowie absolut reibungslos ermöglichen, Musik beim Schwimmen zu genießen.

    Es existieren Modelle bestückt mit sowie ohne separate Ohrhörer.

    Wasserfeste Player wie solche erinnern an die Typen, welche man bereits kennt.
    Ein Bauteil, welches man an den PC anschließt sowie ein Kopfhörer, welchen man sich in das Ohr steckt. Beide Bauteile sind natürlich wasserfest.
    Selbstverständlich muss in einem solchen Fall ein Kabel irgendwo untergebracht werden. Aber auch der Mp3-Player an sich muss an irgendeinem ort festgemacht werden.

    In den meisten Fällen sind die Player auf eine Weise ausgerichtet, dass man jene an der Tauchbrille befestigen kann. Das Kabel ist derart knapp, dass dieses kaum stört.

    Als 2. Aussicht kommen Fabrikate ohne Kopfhörer in Betracht. Solche erinnern an einen normalen Stereo-Kopfhörer, lediglich dass bei diesen bereits der Mp3-Player verbaut ist. Bei diesen hat man keine störenden Kabel mehr herumbaumeln, sondern man setzt ganz einfach bloß den Kopfhörer auf und kann Musikhören. Mann kann den Musikapparat geradewegs am Kopfhörer bedienen.

    Die dritte und allerletzte Aussicht sind Modelle, welche den Klang direkt durch den Knochen ins Innenohr hinein übertragen.

    Für den Fall, dass man ein solches Fabrikat verwendet, hat man gar keine Ohrhörer mehr im Ohr, sondern befestigt lediglich 2 Bauteile zwischen Ohrmuschel und Auge an der Schwimmbrille. Der Sound wird ohne Umweg hinein übertragen.

    Jene Modelle sind am einfachsten zu Tragen, sind aber auch am teuersten. Der Klang ist verhältnismäßig hervorragend.

    Unser Verein hat einige solcher Wasserfesten Mp3-Player begutachtet und auch ich muss sagen, dass es nun gut ausführbar ist, mittels einem
    Wasserdichten Mp3-Player Songs anzuhören.